Werkzeug

1 2 3 7

Fortgeschrittene Ansicht und Code Editor in Versionen ab NOF 2013.

 

Seit NOF 2013 fehlt im Menü „Ansicht > Arbeitsfläche“  die Möglichkeit, eine fortgeschrittene Ansicht (mit erweiterten Eigenschaften) zu aktivieren.

Die fortgeschrittene Ansicht wird nun hier aktiviert:

Menü > Ansicht > Rasteranalyse

 

NOF-Rasteranalyse

NOF-Rasteranalyse

 

Die Rasteranalyse erzeugt den fortgeschrittenen Editor auf Seitenansicht:

 

Fortgeschrittene Ansicht

Fortgeschrittene Ansicht

 

 

 

Tutorial: Das Raster in NOF 2015 erstellen und verwenden

 

Raster

Rastermuster

 

 

 

 

 

 

Das Raster ist eine hilfreiche Funktion die eine genaue Platzierung von Objekten vereinfacht,
indem ein lokales Raster eingeblendet werden kann.

Und so blenden wir ein Raster ein:
Im Seiten-Ansicht-Modus drücken wir die PF12 Taste auf unserer PC-Tastatur

Das Register Seiten-Eigenschaften wird eingeblendet.

– Wählen Sie das Register mit dem Schlüsselsymbol

Seiten-Eigenschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Rasterfunktionen auf die persönlichen Modifikationen einstellen zu können,
Klicken wir auf den mittleren Button

Seiten-Eigenschaften_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seiten-Eigenschaften_3

Hier können wir das Aussehen des Rasters definieren.
Bei einem gleichmäßigem Raster müssen die Breite, Höhe und Größe
gleiche Werte eingegeben werden.

 

Mit der Form bestimmen wir das Aussehen.
Möglich: gestrichelt, gepunktet und durchgehend.

 

Farbe: hier sollte man eine etwas kräftigere Farbe wählen.
Ausnahme: bei dunkleren Hintergründen eures Projektes
kann mit der Farbe gelb oder weiß das Raster besser
sichtbar gemacht werden.

 

 

 

Eine weitere Funktionalität:
es können auch für weitere/mehrere Layout-Bereiche mit einem eigenen Raster versehen werden.

Beispiel
Weiteres_Layout2

Um einen weiteren Layout-Bereich (wie im obigen Beispiel) mit seinem eigenen Raster zu versehen,
geht man wie folgt vor:

– Einen weiteren Layout-Bereich anlegen
Weiteres_Layout

Nachdem der neue Layout-Bereich aufgezogen ist, sind in den Kästchen „Breite“ und „Höhe“
ein Häkchen zu setzen – und es erscheint das Raster.
Nun nur noch die Wunschangaben bei den dahinterstehenden „Pixelangaben“ machen – und fertig
ist das Wunschraster.

Weiteres_Layout2

 

Sofern nur ein Vertikales oder Horizontales Raster benötigt/gewünscht wird – auch dies ist möglich

 

Horizontales Raster

 

Horizontales_Raster

Horizontales Raster

 

– Bei der Option „Breite“ einfach das Häkchen abwählen

Vertikales Raster

 

Vertikales_Raster

Vertikales Raster

 

– Bei der Option „Höhe“ einfach das Häkchen abwählen

Im Laufe der Bearbeitungszeit eines Projektes kommt es häufig vor, dass zusätzliche Master-Rahmen erstellt werden. Ist das Projekt zur Zufriedenheit fertiggestellt, sollte das Projekt von unnötigem Ballast befreit werden, um es zu verschlanken und die Fehlerhäufigkeit zu minimieren. Dazu gehört es die letztendlich doch nicht verwendeten Master-Rahmen wieder zu löschen. Wie finde ich aber diese Masterrahmen? Es gibt einen relativ einfachen und sicheren Weg:

Als erstes erstellt man sich eine ‚Bastelseite‘ (sollte in jedem Projekt als Versuchsseite zu allen möglichen Zwecken angelegt werden) wiefolgt:

masterrahmen1
Nachdem die Seite eingerichtet ist, wechselt in die Bearbeitungsansicht dieser Seite
Dort drückt Ihr die Funktionstaste 10 [F10] und es werden die Master-Rahmen-Eigenschaften angezeigt

masterrahmen3

rechts neben dem Namen des momentan verwendeten Master-Rahmens (ZeroMargins) drückt den Button ‚Hinzufügen/Bearbeiten‘

Nun erscheint dieses Fenster:

masterrahmen4

 

Ihr erkennt hier schon, dass der Button ‚Löschen‘ inaktiv ist, d.h. dieser Master-Rahmen kann nie gelöscht werden.

Markiert nun der Reihe nach jeden Master-Rahmen und drückt den Button ‚Löschen‘ (falls aktiv).

masterrahmen5

 

 Nun kommt der wichtigste Teil!

Es öffnet sich ein Meldungsfenster:

masterrahmen6

 

Der Master-Rahmen ist in Verwendung.

Hier drücken wir Nein, denn genau diesen benötigen wir ja.

ODER


masterrahmen7
Hier steht nichts von Verwendung und diesen Master-Rahmen können wir getrost löschen.

Somit sind sämtliche Master-Rahmen, die das Projekt nicht verwendet, entfernt und können nicht mehr zu Störungen und Fehlern beitragen.

Schöner Nebeneffekt ist, dass auch alle Objekte, die man dort einmal eingefügt hat, mit entfernt werden, wie Grafiken, Links, Scripte etc.. Solche komplexen nicht verwendete Master-Rahmen tragen gern dazu bei, dass es zu Fehlern bei der Vorlagenerstellung und beim Publizieren kommt.

Nachbemerkung:

Den gesamten Vorgang kann man natürlich auch ohne ‚Bastelseite‘ mit jeder anderen Seite machen aber es kann dabei vorkommen, dass das Layout verändert wird – nicht schädlich aber spätere Korrekturarbeit wäre erforderlich, abgesehen von dem ‚Schock‘ vor allem bei Newbies.

Endlich steht eine neue umfangreiche Anleitung für den Aufbau eines eigenen Designs mit NOF zur Verfügung.

Es sind also nun zwei Versionen vorhanden:

Das Original wurde umgezogen:

Die alte Version – Ein eigenes Design mit NOF – Mit Tabellen (mit der Geranien-Vorlage)

 

Die neue Anleitung befindet sich auf den Hauptseiten der NOF-Schule:

Basisanleitung insbesondere für NetObjects Fusion 2013

NetObjects Fusion Tutorial

Inhalte:

Eine genaue Auflistung der Inhalte wurde in der NOF-Schule veröffentlicht:

http://www.nof-schule.de/forum/t-neues-tutorial-ein-eigenes-design-mit-nof

Die Themen sind übersichtlich mit Ankern verlinkt, so dass man in den Tutorials auch sehr leicht einzelne Themen finden und bearbeiten kann.

Eine Druckversion ist in Vorbereitung.

 

 

Hilfslinien in NOF einrichten:

Eine Hilfslinie richtest du ein, indem du einmal auf den Rand mit dem Lineal klickst. Die roten Hilfslinien gelten für alle Seiten mit dem gleichen Masterrahmen, die blauen nur für die eine Seite.

Hilfslinien im NetObjects-Projekt einfügen

Hilfslinien im NetObjects-Projekt einfügen

Objekte an Hilfslinien einrasten lassen:

Unter „Ansicht“ kann man einstellen, dass Objekte oder Textfelder, Bilder, Layoutbereiche u.a. an den Hilfslinien einrasten. Das erleichtert die Ausrichtung.

Objekte an Hilfslinien einrasten

Objekte an Hilfslinien einrasten

 

Quelle: Aus diesem Forum-Beitrag von astour zum Thema Objekte auf Unterseiten kopieren und ausrichten

 

 

 

Manchmal werden in NOF Standardschriften für z.B. Überschriften zu gedrängt angezeigt. Wie lässt sich die Laufweite der Schrift anpassen?

Ganz einfach. In jeder gängigen NOF-Version auf Design-Ansicht die gewünschte Formatvorlage anzeigen (Beispiele  „Schriften“  oder unter „Überschriften“ ), im Reiter „Absatz“ die Laufweite erhöhen:

Textlaufweite in NOF eingeben

Textlaufweite in NOF eingeben

 

Abstand zwischen den Buchstaben im Feld „Laufweite“  in Pixel eingeben. Das Ergebnis ist in der Vorschau schon sichtbar.

 

 

 

 

1 2 3 7